intro-image

aschmann ruegge architekten ag versteht sich als ein innovativ denkendes Architekturbüro im Glarnerland. Seit 1999 plant und baut ein Team, von über zehn MitarbeiterInnen, individuelle Bauten auf unterschiedlichsten Meereshöhen, mit divergierenden Anforderungen und anspruchsvollen Nutzungen. Die sorgfältige Auseinandersetzung mit der Umgebung und das Einbetten in bereits bestehende Strukturen führen zu Resultaten, welche überzeugen.

aschmann ruegge architekten ag
bankstrasse 20
ch - 8750 glarus
info@aschmannruegge.ch
t +41 55 640 39 72
f +41 55 640 50 73

Studienauftrag im Hochgebirge

Das neu erschaffene Volumen soll den Bestand vervollständigen, jedoch sichtbar neu bleiben. Angedacht ist eine gelochte Kupferblechfassade, welche über sämtliche neue Fassadenelemente gezogen wird und so den monolithischen Charakter unterstreicht.
Der Aufbau wird im Gegensatz zum massiven „Bruchsteinsockel“ in Holzelementbauweise ausgeführt. Dieser Unterschied zeigt sich auch in der Fassade. Der Kopf des neuen Gebäudes soll durch die gelochte Fassade eine Leichtigkeit erhalten. In der Nacht wird die eigentliche Transparenz des Verkleidungselementes erst richtig sichtbar. Durch die Öffnungen tritt nun das Licht der dahinter liegenden Fenster. Von weitem wird so der Leuchtkörper hoch am Berg zur Laterne als Wegweiser einer anderen Welt.