intro-image

aschmann ruegge architekten ag versteht sich als ein innovativ denkendes Architekturbüro im Glarnerland. Seit 1999 plant und baut ein Team, von über zehn MitarbeiterInnen, individuelle Bauten auf unterschiedlichsten Meereshöhen, mit divergierenden Anforderungen und anspruchsvollen Nutzungen. Die sorgfältige Auseinandersetzung mit der Umgebung und das Einbetten in bereits bestehende Strukturen führen zu Resultaten, welche überzeugen.

aschmann ruegge architekten ag
bankstrasse 20
ch - 8750 glarus
info@aschmannruegge.ch
t +41 55 640 39 72
f +41 55 640 50 73

Abschluss einer kleinen Parkanlage

Am Standort einer alten Tankstelle in Netstal entstand ein eingeschossiger Garagenneubau, welcher mit der Grünfläche verschmilzt. Die schwungvolle, freie Forme geht auf die organische Umgebung ein. Trotz der harten Materialität funktionieren so zwei divergente Nutzungen nebeneinander. Das vertikale Alu-Wellblech, das der horizontalen Grundform folgt, bildet den „Mantel“ des Bauwerkes und unterstützt den weichen Ausdruck der Freiform. Eingerahmt wird dieser Mantel von Sockel und filigranen Dachrand in Sichtbeton, welche den Baukörper in der Vertikalen abschliessen.
Der neue Baukörper liegt an der nordöstlichen Grundstücksgrenze und bildet so den Abschluss des kleinen Parks gegen den Strassenraum. Der Verkehr wird so durch die organische Form gelenkt und fliesst gleichsam am Park vorbei.
Die Garagen bietet Platz für sieben Autos, einen Veloabstellraum und einen separaten Raum für Gartengeräte. Eine vertikale Erweiterung dieser Anlage mit einer Wohnnutzung ist denkbar und möglich.